Kombinierte Projektversicherung für alle Baubeteiligten

Ausbildung und StudiumAusbildung und Studium

"Aon Construct" bietet besseren Schutz gegen Bauzeitverzögerungen und im Hinblick auf gesamtschuldnerische Haftung! - alle Beteiligten in einer Police

"Objektversicherungen" empfehlen wir Planungsbüros bei bestimmten Vertragsstrukturen (v. a. bei ARGEn) oder bei singulären exponierten Risiken, die sich besser für den Einzelfall als durch Erweiterung der durchlaufenden Berufshaftpflicht-Versicherung absichern lassen. Oft werden Objektversicherungen auch beantragt, um bei Auftragserteilung die in der Ausschreibung geforderte hohe Deckungssummen nachweisen zu können. Falls Sie hohe Deckungssummen benötigen, beraten wir Sie, ob eine separate Objektversicherung Sinn macht, eine Aufstockung mit "Excedent" oder ob eine projektbezogene bzw. ständige Erhöhung der Deckungssumme im Jahresvertrag vorteilhafter ist.

Im Unterschied zur "Objektversicherung" sind in einer "Projektversicherung" nicht nur die Planungsrisiken zusammengefasst.

Mit „Aon Construct“ bietet UNIT ein solches übergreifendes Versicherungskonzept an, das sämtliche Haftpflicht-, Bauleistungs- und Montage- Versicherungen aller am Bau beteiligten Unternehmen und des Bauherren kombiniert und die Gefahr schadenbedingter Bauzeitverzögerungen reduziert. Eine Projektversicherung hat insbesondere bei großen und komplexen Bauvorhaben bedeutende Vorteile - auch für Architekten und Ingenieure , die bekanntermaßen das Hauptrisiko aus gesamtschuldnerischer Haftung tragen.

  • Durchgeschriebenes Wording statt Kombination einzelner Spartenbausteine aus unterschiedlichen Fachabteilungen. Dieses auf langer Erfahrung basierende Top-Wording wird den Versicherern vorgegeben.
  • Wettbewerb: in der Planungsphase Risikobewertung des Projekts anhand der Bauunterlagen und Erarbeitung eines individuellen Versicherungskonzepts, Präsentation des Projekts für mehrere Versicherer und Steuerung der Ausschreibung
  • Kostenersparnis bis zu 50 % im Vergleich zur Summe aller Einzelversicherungen. Der Bauherr legt die Kosten auf die Beteiligten um.
  • Reduzierte Gefahr schadenbedingter Bauzeitverzögerungen, weil die juristische Schuldzuweisung nicht im Vordergrund steht, Schnittstellen wegfallen und die Begutachtung im Schadenfall in einer Hand liegt. Schäden am Objekt bis 50.000 Euro können sofort bei Meldung repariert werden. Es gilt: Bauleistung vor Haftpflicht!
  • Keine Versicherungslücken einzelner Baubeteiligten, die aufgrund von Insolvenz, Kündigung oder Nichtzahlung der Prämie oder zu gering bemessenen Versicherungssummen entstehen. Das hilft vor allem den Planern - Stichwort gesamtschuldnerische Haftung. Gegenseitige Schuldzuweisungen spielen aufgrund des gemeinsamen Versicherungsvertrags ohnehin keine Rolle. Statt der langwierigen Klärung der Schuldfrage steht das gemeinsame Interesse an konstruktiven Lösungen zur Schadenminimierung ohne lange Bauunterbrechung im Vordergrund.
  • Planungs-Haftpflicht: hohe Deckungssummen ab 5 Mio. Euro; Schäden am Objekt sind auch vor der Abnahme (!) mitversichert, auch wenn das ausführende Unternehmen selbst geplant hat; unbegrenzte Rückwärtsversicherung
  • Ihre internationalen Projekte begleiten wir mit der Kompetenz, den Kontakten und Konditionen des 120 Länder umspannenden Netzwerks der Aon-Gruppe



  


Um unsere Videos sehen zu können, müssen die erforderlichen Cookies auf dieser Seite aktiviert sein. Bitte aktivieren Sie Funktionale und Performance Cookies.