Veranstaltungen Seminare Nachtragsmanagement: geschickte Vertragsgestaltung als Voraussetzung

Nachtragsmanagement: geschickte Vertragsgestaltung als Voraussetzung

GANZTAGES-SEMINAR 10-18 Uhr

Ziel: Der Vortrag orientiert sich zunächst am Werkvertragsrecht mit Fokus auf die Bestimmung des Leistungssolls. Es wird dargestellt, welche Konsequenzen der Verweis auf die Leistungsbilder der HOAI 2013 mit sich bringt. Ausgehend von der geschuldeten Planungsleistung werden die Gestaltungsmöglichkeiten zur Vergütung dargestellt. Im Lichte der Entscheidung des EuGH vom 04.07.2019 werden die Konsequenzen für das Vergütungsrecht und die Möglichkeit der Vereinbarung der HOAI 2013 als reines Vertragsrecht dargestellt.

Der Referent zeigt anhand von Beispielen auf, welche Lücken in der Leistungsbeschreibung und im Vergütungssystem der HOAI entstehen und wie damit umzugehen ist. Dabei werden anhand verschiedener Fälle Möglichkeiten besprochen und dargestellt, durch geschickte Vertragsgestaltung Spielräume für Nachträge zu eröffnen oder zu vermeiden.

Referent

Rechtsanwalt Frank Steeger, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht und Partner der baurechtlich ausgerichteten Kanzlei Rechtsanwälte Steeger Partnerschaftsgesellschaft mbB in Berlin.

Seit Jahren ist Herr Steeger als Referent im Bereich des Bau- und Architektenrechts tätig (Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, Kammern und Verbände, Inhouse-Seminare). Er vertritt Bauherren wie auch Auftragnehmer im Rahmen von Nachtragsverhandlungen bei Baumaßnahmen jeglicher Größenordnung. Er ist Mitherausgeber und Kommentator des "ibr-online-Praxiskommentars HOAI" sowie Verfasser zahlreicher Aufsätze in diversen Fachzeitschriften.

Inhalte

Was ist das bei Vertragsschluss geschuldete Leistungssoll?
 - Ermittlung der vertraglich geschuldeten Leistung
 - Leistungsphase 0, § 650p BGB
 - Auslegung des Vertrags nach funktionalen Gesichtspunkten
 - Verwendung der Anlagen der HOAI zur Vereinbarung konkrete Teilleistungserfolge
 - Betrachtung der Leistungspflichten anhand ausgewählter Beispiele der Anlagen 10-15
 - Leistungspflicht "Besondere Leistung"
 - Vollständigkeits- bzw. Komplettheitsklauseln
 - Folgen der Änderungsanordnung nach § 650b BGB

Welche Vergütung ist für die vertragliche Leistung vorgesehen?
 - Welche Auswirkungen hat die Entscheidung des EuGH vom 04.07.2019 auf die Honorarvereinbarung, was bleibt vom verbindlichen Vergütungsrecht über?
 - Die unvollständige Vergütungsabrede
 - Probleme im Umgang mit Vergütungspauschalen
 - Anforderungen an die vollständige Ausschreibung des öffentlichen Auftraggebers

Vertragliche Nachtragsmöglichkeiten unter vertraglicher Verwendung der HOAI
- Welche Möglichkeiten der Honorarvereinbarung gibt die HOAI? HOAI als Bemessungsgrundlage für Planerhonorare (Bezug zu RiFT, Besondere Leistungen/Beratungsleistungen)
- AGB-rechtliche Fragen zu Honorarbemessungsvereinbarungen
- Abgrenzung von § 10 HOAI zu § 650c BGB
- Nachtragsmöglichkeiten bei Honorarpauschalen
- Systematik des Preisrechts der HOAI
- Vergütung nach Mindestsätzen/Teilleistungserfolge (Splittingtabellen)
- Objektbegriff, mehrere Objekte
- Abrechnungssystem nach Kostenschätzung/-berechnung
- Beschaffenheitsvereinbarung über die Baukosten
- Umgang mit veränderter mitverarbeiteter Bausubstanz, § 4 Abs. 3 Satz 1 HOAI
- Veränderung der Honorarzone
- Veränderung des Leistungsumfangs, Abänderung oder Wiederholung in Abgrenzung zur Optimierung,
- Grundzüge der Vergütung für verlängerte Bauzeit/gestörten Bauablauf
- Vertragliche Sonderregeln zu anrechenbaren Kosten, Bonus und verlängerter Bauzeit

Kosten

€ 450,- inkl. MwSt. sowie Tagungsgetränken und Tagungsunterlagen für VBI-Mitglieder oder UNIT-Berufshaftpflicht-Kunden.
€ 900,- inkl. MwSt. sowie Tagungsgetränken und Tagungsunterlagen für Externe Teilnehmer

Veranstaltungen

Seminar-Nr. Veranstaltungsort Datum Anmeldung
622 Leipzig 14.11.2022 10:00:00 Zur Anmeldung
620 Frankfurt 22.02.2022 10:00:00 Zur Anmeldung
621 Hamburg 17.05.2022 10:00:00 Zur Anmeldung

Fragen? Wir sind für Sie da.

Kontakt Kontakt

Sie haben Fragen oder wünschen eine individuelle Beratung? Unsere Mitarbeiter sind gerne für Sie da – schriftlich und telefonisch.

Ihr Kontakt zu uns

Schadenfall? Wir sind da!

Schaden Schaden

Unser Schadenmanagement-Team hilft Ihnen gerne bei den notwendigen Formalitäten – für eine schnelle und unkomplizierte Abwicklung Ihres Schadenfalls.

Bauschaden@unita.de

Um unsere Videos sehen zu können, müssen die erforderlichen Cookies auf dieser Seite aktiviert sein. Bitte aktivieren Sie Funktionale und Performance Cookies.